Seitenleiste

Haptik-Emotion "kalt"

  • Haptik – was verbinden wir mit kalten Materialien?

    Was ist Ihr erster, intuitiver Gedanke beim Wort „kalt“? Die meisten werden vermutlich denken, will ich nicht haben, manche empfindlichen Gemüter vielleicht sogar schon eine Gänsehaut bekommen. Aber, wie immer hängt unser Gefühlsleben stark vom jeweiligen Kontext ab. In heißen Umgebungen, bei Fieber oder Verletzungen verbinden wir »kalt« mit kühlend, schmerzlindernd und wohltuend, also mit einer sehr positiven Emotion. Umgekehrt wünschen wir uns bei kalten Temperaturen Schutz vor der Kälte zum Beispiel durch warme Kleidung oder ein heißes Getränk. Die Haptik-Emotion »kalt« ist also immer ein Impulsgeber, der nach Bewegung verlangt egal in welche Richtung.

  • Haptik: bläulicher Eisvorhang – Sinnbild für kalt
  • Haptik – kalte Produkte im Einsatz als Werbeartikel

    Es muss ja nicht immer gleich eine Verletzung sein, manchmal geht es einfach nur darum, einen kühlen Kopf zu bewahren. Wie auch immer der Anwendungsfall für Ihre Kunden aussieht, unsere Kühlkompresse ist der perfekte Vertreter der Haptik-Emotion »kalt«. Auch bei Insektenstichen wirken die kühlenden Pads Wunder, und bald schon kehrt das Lächeln ins Gesicht vor allem der Kinder zurück.

  • Werbeartikel: Kühlkompresse mit Logodruck.


Lieferung nur an Firmen, Vereine, Behörden und vergleichbare Institutionen. Alle Preise zzgl. MWSt. und Versandkosten.
Teile diese Seite:

Mobil:
Wir sind Mitglied: